Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


willkommen_in_traumburg

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

willkommen_in_traumburg [2018/07/07 07:53] (aktuell)
niceyard angelegt
Zeile 1: Zeile 1:
 +====== Willkommen in Traumburg! ======
 +
 +(von Markus Still)
 +
 +Willkommen in der Stadt, die niemals schläft, die alles zu bieten hat, und auch alles geboten bekommen will. Tritt näher, Bewohner von Ultimor, und schaue die Wunder, die es an jeder Ecke zu bestaunen gibt. Ich führe dich in dieser Stadt wohin du auch willst. Verdinge dich und mach deinen Weg zur Spitze. Ich kann dir jederzeit Arbeit besorgen. Am Hafen, im Handwerkerviertel,​ am Markt oder vielleicht sogar bei einem reichen Bürgen oder Magier. Ich kenne sie alle und sie kennen mich, den alten Haudegen Lupo, der alles gesehen hat und alles sieht. Oder wenn du etwas verkaufen willst, Vieh auf dem Markt oder Edles und Schmuck wie deinen schönen Ring am Finger bei den angesehensten Juwelieren. Ich kenne die Leute, die du treffen willst. Käufer mit Geld wie Heu und dem gleichen guten Auge für Stil wie du es hast. Oder versorg dich beim Meister ders Feuers mit Harnisch und Schwert und zieh aus, um die Grenzen zu sichern und deinen Einsatz tausendfach zurück zu bekommen. Das Gold liegt in den Bergen nur so herum. Du musst nur hingehen und es aufheben. Eine Karte? Natürlich, für einen kleinen Obulus bekommst du sie nur drei Straßen weiter bei einem guten Freund meinerseits und vielleicht auch bald deinerseits. Ich führ dich gerne hin. Geradewegs hier entlang. Er schenkt dir auch einen Hund, wenn du willst. Dein bester Freund fürs Leben. Wir können so tatkräftige und scharfsinnige Leute wie dich wohl gut hier gebrauchen. Traumburg mag groß erscheinen für jemanden, der hier erstmals auf Entdeckung gehen will. Aber ich bin immer an deiner Seite. Halt deinen Beutel fest und behalte dein Messer bei der Hand. Und nimm noch etwas Wegzehrung mit, denn das Zwiebelbrot mit Salz schmeckte noch nie so gut wie dieses Jahr. Hier, mein guter Freund wird dir eines geben. Und ein Schlag Quark obendrein ist nie zu verachten. Oder gleich Käse, so herzhaft, reif und stark wie die Weiber im Badehaus! Da kannst du planschen und dich verwöhnen lassen. Und wenn dir ein Zähnlein juckt, dann lass es einfach ziehen. Oder wenn dich ein Zipperlein plagt, dann lass es kurieren von den besten Heilern im ganzen Land. Es ist so sicher wie ein Elf auf ein Blatt scheißt! Ein Luxus ist es, das kann ich dir sagen! Wenn du schlau bist und auf mich hörst, wirst du es hier bald zu etwas bringen. Und wer weiß, vielleicht bist du ja einer der auserlesenen Glückspilze,​ die es bis ganz nach oben schaffen und nicht nur zu viel Gold kommen, sondern auch über die Maßen mit Ruhm und Ehre überhäuft werden und vielleicht einen Ritterschlag bekommen, oder mehr! So kommt man in die hohen Kreise! Und dort fängt es ja erst an. Da warten die Herrschaften auf dich, die jeden Tag in Parfüm baden und auch sonst wohlfeil daherkommen. Sie werden dann alle deine Freunde sein, statt dir den Stiefel zum Putz hinzuhalten. Ich hab früher Rossbollen hinter den edlen Herrschaften aufgelesen und gebracht hat es mir nichts, aber du, du siehst aus, als wäre dir das Glück heute hold. Jeder Trottel kann das sehen, dass du was taugst. Halt dich an mich, dann kann dir nichts schlecht geraten. Eine Freude ist es durch Traumburg zu schlendern. Es sich gut gehen zu lassen und etwas zu riskieren. Sein Geld auf die hohe Kante legen, weil es sicherlich morgen oder übermorgen schon doppelt und dreifach in der Kasse klimpert. Ei, ja, und wenn du Angst hast vor den Beutelschneidern und Halunken, von denen vielerorts berichtet wird, dann kann ich dir getrost sagen, dass ist nicht so schlimm wie es erzählt wird. Meistens steckt hinter solchen Leuten ein warmes Herz und eine Gute Seele. Sie würden so einem wie dir niemals etwas zuleide tun. Sie würden dich eher beschützen für ein Schärflein. Ich führ dich gerne zu solchen Leuten. Sie leben nicht fern von hier gleich bei meiner eigenen Wohnstatt. Wenn ich ihnen vertraue, dann kannst du ihnen ebenfalls getrost vertrauen. Wir haben schon so manches kühle Bier miteinander gekippt. Und genau das sollten wir auch jetzt tun. Du hast Traumburg ja gar nicht gesehen, solange du nicht seine Bierkeller und Weinstuben gesehen hast! Da lebt sich es unbeschwert und lustig alle Tage und du kannst spielen mit Würfeln, Karten, Knochen und Brettern, mit Glocken und Hüten, ich zig es dir alles. Und wetten, bis deine Geldbörse platzt vor Gold! Auf Hahnenkämpfe,​ Muskelmänner oder vielleicht sogar auch mal einen Oger. Kennst du Oger? Sie sind herzensgute Riesen, wenn man nur etwas zu Essen für sie dabei hat. Wir sind gleich da. Hier schau, nur noch dort vorne ums Eck und dann ein paar Stufen hinab. Da warten die tollsten Sachen und die witzigsten Leute. Spielmänner mit den absonderlichsten Instrumenten,​ die die Welt je gesehen hat und Tänzerinnen aus allen Herren Ländern, Elfinnen so wild und schön, wie ein Röslein auf dem Felde! Ich mach dich bekannt mit Lebemännern,​ wie sie die Welt nicht gesehen hat, oder Abenteurer immer zu einem Spaß aufgelegt und mit einem fröhlichen Lied auf den Lippen. Sie können dir Geschichten erzählen, die sind so unglaublich,​ dass dir der Mund offen stehen bleibt. Es gibt auch heiratswillige Jungfrauen mit blonden, roten oder schwarzen Locken und apfelförmigen Brüsten, in deren Augen man sich wochenlang verlieren kann. Ja, ich spreche aus Erfahrung! Aber nein, ich habe diesen Knüppel nur um mich etwas wichtig zu machen. Niemand würde dem alten Haudegen Lupo etwas antun, und schon gar nicht so ehrenwerten Leuten wie dir. Sei fröhlich und sieh dem besten Tag deines Lebens ins Aug. Schau mich an, ehrlich, du erkennst doch, wer deine Freunde sind, oder? Das Glück ist nur noch ein paar Minuten entfernt. Und vergiss nicht, dem Bettler an der Ecke etwas zu geben. Manchen Leuten spielt das Schicksal schon einen üblen Streich und so jemanden sitzen zu lassen ist kein gutes Zeichen für die eigene Zukunft. So ist es Recht! Du hast doch auch die schwarze Katze vorhin gesehen. Das Glück wird dir bald hold sein in dieser wunderschönen Stadt. Ich kann es kaum fassen! Es ist ein wahres Glück, dass wir beide uns gefunden haben. Meine Freunde werden begeistert sein, dich kennen zu lernen. Und wenn du noch keinen Platz zum Schlafen hast, dann wird sich schon etwas finden. Hier wurde noch niemand einfach so abgewiesen. Schon gar nicht wenn du mit dem alten Haudegen Lupo unterwegs bist! Meine Freunde sind auch deine Freunde. Du brauchst ja schließlich auch ein paar Leute, die dich bewundern, wenn du bald reich und berühmt bist. Wer will denn da schon alleine am Tisch sitzen! Nein, jeder will doch seine Geschichte im Kreis seiner Freunde erzählen. Gemeinsames Glück ist schließlich vielfaches Glück. Und wenn du mal etwas brauchst, dann ist immer Hilfe bei der Hand. So ist das nun mal in Traumburg. Eine Hand wäscht die andere, und jeder steht für den anderen ein! Wie, das hast du schon anders erlebt? Mag sein, aber nicht hier in Traumburg und vor allem nicht, wenn du mit mir unterwegs bist. Nur noch diese Stufen hier hinab und duch die Tür. Ja geh nur vor und schau dir alles gut an. Vorsicht mit dem Kopf, es ist etwas niedrig. Aber dafür sind die Mauern alt und stark. Hörst du noch nicht die Musik? Hoppla! Jetzt bist du gestolpert. Aber der Boden ist doch hart und kalt. Kannst du nicht mehr selbst aufstehen? Soll ich dir aufhelfen? Warte nur, ich bring dir einen Becher Wasser. Und dann waschen wir dir das Blut ab. Gib mir nur schnell deine Börse, ich bin gleich zurück. Und deinen Ring, den braucht du doch auch nicht mehr, nicht wahr...
 +
 +----
 +
 +[[:​start|Zurück zum Start]]
 +
  
willkommen_in_traumburg.txt · Zuletzt geändert: 2018/07/07 07:53 von niceyard